D1 am 15.06.2019 beim Niko Nissen Cup in Risum-Lindholm

Am 15.06.2019 ging es für die D1 zum letzten offiziellen Auftritt der Saison zum 2. Niko Nissen Cup in Risum-Lindholm.

Es nahmen insgesamt 14 Teams teil, gespielt wurde in 2 Gruppen, mit Viertelfinale, Halbfinale und Finale.

Im ersten Spiel ging es für unsere Jungs gegen den Rissener SV II. Die Jungs waren noch mal richtig heiß, ein gutes Turnier zu spielen. Es wurde jeweils über 12 min. gespielt. Das erste Spiel wurde dann auch gleich mit 4:0 gewonnen. Der Auftakt war sehr gut geglückt. Im zweiten Gruppenspiel hatten wir es mit dem Team Sylt zu tun. Das Spiel war lange ausgeglichen, mit etwas Vorteil für die Insulaner. Aber durch zwei sehr gut ausgespielte Konter gewannen unsere Jungs ihr zweites Gruppenspiel mit 2:0. Im dritten Gruppenspiel ging es gegen das Team von SV Frisia 03 Team 2. Es war von Anfang an ein sehr spannendes Spiel. Wir standen kurz davor den dritten Sieg einzufahren, am Ende stand es nach großem Kampf 0:0 und wir waren hoch zufrieden. Im vierten Gruppenspiel ging es dann gegen den Husumer SV. Wir hatten uns vorgenommen, endlich gegen dieses Team zu gewinnen. Insider wissen was wir meinen und warum ein Sieg sehr wichtig gewesen wäre. Lange stand es 0:0 und unsere Jungs hatten das Spiel völlig im Griff. Sekunden vor Schluss war unsere Abwehr irritiert, da ein Husumer auf dem Boden lag und Sie dachten der Schiri würde pfeifen. Der 6er der Husumer erkannte die Chance und schoss gnadenlos zum 0:1 in der 12 min. ein. Das Spiel wurde noch mal angepfiffen, Sekunden darauf erfolgte der Schlusspfiff. DAS HUSUM SYNDROM HATTE UNS WIEDER EINGEHOLT. Im vorletzten Gruppenspiel ging es gegen den SV Adelby. Es sah von Anfang an nicht gut für uns aus, der Gegner spielte einen richtig guten Fussball. Durch ein super geschossenen Freistoß und durch ein weiteres gutes ausgespieltes Tor verloren unsere Jungs verdient mit 0:2 gegen den SV Adelby.

Nun stand das letzte Gruppenspiel an und wir durften das Spiel nicht verlieren, sonst wäre nach der Vorrunde für die SG Mitte NF Endstation gewesen. Die Jungs wussten das uns spielten wieder Ihren Fussball, welchen sie schon in den ersten 3 Spielen hingelegt hatten. Nach 12 min. stand es verdient 1:0 für die SG Mitte NF. Das Viertelfinale war erreicht.

Im Viertelfinale wartete der TSB Flensburg, es war der Gegner, dem wir eigentlich aus dem Weg gehen wollten. Aber die SG legte wieder richtig gut los und erspielte sich in den 12 min. 2 super Chancen auf ein Tor. Aber leider kam es anders als gedacht. Der Gegner hatte 2 Chancen und spielte diese auch gnadenlos aus. Am Ende stand es 0:2, wir waren im Viertelfinale ausgeschieden.

Fazit: Ein ordentlicher letzter Auftritt der Saison 18/19. Heute stand nicht nur das sportliche im Vordergrund, sondern der gute Zweck, viel Geld für die Niko Nissen Stiftung zu sammeln. Dieser Erlös kommt der Niko Nissen Stiftung e. V ein Herzenprojekt zu gute. Es werden hörgeschädigte Kinder mit Hörgeräten ausgestattet, leiten Hilfe zur Selbsthilfe mit der Ausbildung von Fachpersonal vor Ort für die notwendige Versorgung der Kinder und ihrer Hörhilfen der Tschernobyl Katastrophe.

Aufstellung: Florian (T), Nils, Lukas, Jonne, Joos, Murad, John, Jeppe, Bennet, Kevin T. (C), Renke, Timon

Schreibe einen Kommentar