H1 SGM – TSV Rantrum III 3:1 (2:0) 04.05.2019

Spielbericht von Knut P.

Zum Heimspiel im Sportpark am 04. Mai begrüßten wir „die Reserve der Reserve“ des TSV Rantrum. Der Gast rangierte auf dem 3.-letzten Tabellenplatz, da es aber offenbar nur einen Absteiger aus der A-Klasse gibt, konnten beide Teams relativ beruhigt aufspielen. Wir hatten zudem die Chance auch die letzte theoretische Abstiegsmöglichkeit auszuräumen. Verstärkt aus der A-Jugend mit Lars Bölter und Paul Mattis Pöhlmann starteten wir in das Spiel. Lars sollte den Routinier Erion Alla aus dem Spiel nehmen, Paul Druck über die rechte Außenbahn entwickeln. Beide Youngster lösten ihre Aufgaben über das ganze Spiel ausgezeichnet!! Wir kamen ins Spiel, wie man es sich wünscht: wir setzten die Gegner früh unter Druck und Paul erwischte einen Querpass der Gäste, zog in den 16er und versenkte nach 2 Minuten zur 1:0 Führung. Heiner spielte den Ball durchs Zentrum auf Lars, der über die rechte Seite gen Grundlinie zog, flach in die Mitte auf Paul spielte, der per Direktabnahme über das Tor schoss. Die Angriffe der Gäste konnten wir im Mittelfeld meist früh abfangen, so dass der nächste Angriff über Dirk und Paul mit Pauls Abschluss am Außennetz landete. Wir brachten den nötigen Biss und Einsatz auf den Platz, alles, bis auf die Torausbeute, stimmte. Nach einem Einwurf von Nis Br. enteilte Habib seinem Gegenspieler, passte von Höhe 5er flach zurück in den Rückraum, wo Paul wiederum richtig stand und zum 2:0 in der 29. einschoss. Die Partie verlor nun etwas an Tempo ohne dass wir uns oder die Gäste sich große Chancen erspielen konnten. Im 2. Durchgang erhöhten wir wieder den Druck und kamen zu etlichen hochkarätigen Chancen. Gunther wurde über die rechte Seite ein ums andere Mal schön geschickt, scheiterte selber oder seine Pässe wurden von Dirk, Backe, 2x Alex F. zum Teil kläglich vergeben. Nach einer Ecke konnte Backe schließlich mit Wind und viel Glück den Ball im Gästetor unterbringen 3:0, 55. Minute. Einen Treffer von Alex Fallowe – der Ball war hinter der Linie – erkannte der sonst gute Referee Herbert Hansen nicht an. Wie es dann oft so ist: machst du die Dinger vorne nicht, bekommst du hinten einen rein. So kam der TSVR III zum schmeichelhaften Ehrentreffer. Nach 95 Min. beendete der Schieri die Partie.

Kader: Mario Lorenzen, Nis I. Brodersen, Qusay Alsowaidi, Heiner Techow, Nis Lasse Pöhlmann, Gunther Par, Alex Fallowe, Habib Nyemazi, Gerrit Carstensen, Alex Jacobsen, Tobias Martensen,

Paul Mattis Pöhlmann, Dirk Wessel, Lars Bölter K. Pöhlmann

Schreibe einen Kommentar