H1 SGMNF – TSV Drelsdorf A/B 4:0 (0:0) 14.04.2019

Spielbericht von Knut P.

D-E-R-B-Y!!! Nach der deftigen Klatsche im Hinspiel, Anfang Oktober, bedurfte es wohl nicht viel Motivation für das Rückspiel zu ungewöhnlicher Anstoßzeit, Sonntag 18:00h, im Breklumer Sportpark.Da ich am Samstagabend erst um 23:50h aus dem Urlaub zurück war, geht der Dank an Dirk Ladwig und seine Elf, die der Verlegung zustimmten. Wer will schon ein Derby verpassen… Nach den 2 Siegen gegen die Teams aus dem oberen Tabellendrittel wollten wir gegen den TSV DAB unbedingt nachlegen und die 5:1 Niederlage aus dem Hinspiel wieder geradebiegen. Wir setzten die Gäste gleich früh unter Druck und konnten uns einige, wenn auch keine klaren, Chancen erspielen. Die wenigen Angriffe der Gäste waren eher harmloserer Natur. Trotz Überlegenheit mussten wir mit einem 0:0 in die Pause gehen. In der Halbzeitpause wagte ich ob des Spielverlaufs die Prognose, dass die Gäste noch 3x Anstoß haben würden… In der 52. Minute war es zum ersten Mal soweit: Gerrit zog einen Freistoß aus dem Halbfeld scharf auf das Tor und der junge Gästekeeper konnte den Ball nicht parieren. Wir erhöhten nun den Druck. Nach einer unklaren Entscheidung des Unparteiischen, schnappte sich Tobias „Backe“ Martensen den Ball und schickte Gunther über die rechte Außenbahn. Mit seiner ganzen Schnelligkeit zog Gunther Richtung Gästetor und schloss in der 65. Minute zum 2:0 abschloss. Die Moral der TSV-Spieler war gebrochen, dazu kam der Unmut über die strittige bzw. unklare Entscheidung beim Einwurf vor dem 2:0. Ich nenne es Cleverness… Das entscheidende 3:0 in der 82. Minute besorgte wiederum Gerrit Carstensen mit einem direkten – haltbaren – Freistoß aus ca. 30m. Drelsdorf hatte nun den 3. Anstoß der 2. Hälfte. Es sollte aber noch ein weiterer folgen. A-Jugendspieler Dennis Löwen überspielte in der 90. Minute 2 Gegner und konnte vom linken Strafraumeck zum verdienten 4:0 Derbysieg einschießen. Mit dem 3. Sieg in Folge konnten wir uns aus der Abstiegszone befreien und können zuversichtlich auf die kommenden Partien schauen!

Kader: Mario Lorenzen, Nis Iwer Brodersen, Qusay Alsowaidi, Heiner Techow, Nis Lasse Pöhlmann, Gunther Par, Alex Fallowe, Habib Nyemazi, Eric Andresen, Hauke Mohr, Gerrit Carstensen, Tobias Martensen, Alex Jacobsen, Azad Kaska, Matthias Schweger, Dennis Löwen (A-Jug.), Lars Bölter (A-Jug.) K. Pöhlmann

Schreibe einen Kommentar